FAQ | Impressum | Kontakt | AGB | Datenschutz
search:




Credits: 0

323kb

Mitlaufende Körnerspitze

Eine mitlaufende Körnerspitze dient zum Spannen langer Werkstücke zwischen Spitzen, wobei die Reibung an der Einspannstelle erheblich verringert wird. Sie hat eine axiale Belastung aus Einspannkraft und Vorschubkraft und eine radiale Belastung durch Werkstückgewicht und radiale Schnittkraft aufzunehmen. Die Axialkraft nimmt ein Axialrillenkugellager auf. Die radiale Führung erfolgt durch ein Kegelrollenlager. Mit Hilfe der Einstellmutter (Verschlußdeckel 5) wird die Lagerung spielfrei eingestellt. Auf der Gegenseite ist ein Nadellager als Loslager eingebaut. Die mitlaufende Körnerspitze hat Fettschmierung uns wird nur durch einen Spalt mit Fettrillen abgedichtet.


Ratings