FAQ | Impressum | Kontakt | AGB | Datenschutz
search:




Credits: 0

6946kb

Mitlaufende Lünette ( Setzstock)

Wenn die Länge des Werkstückes im Verhältnis 5 :1 länger ist wie der Durchmesser, oder die Geometrie, Festigkeit es nicht erlaubt, verwendet man eine Lynette anstatt einen Reitstock. In besondere bei langen Werkstücken wie Achsen, Welle, oder Spindeln, deren Ende bearbeitet werden muss. Die Lünette wird zwischen Futter und Schlitten fest auf das Bett gesetzt. Während des Bearbeitungsvorgangs wird das Werkstück festgeklemmt. Körper ist in der Regel aus Gusseisen. Geschliffene Backen. Die mitlaufende Lünette wird am Schlitten befestigt und ermöglicht zum Beispiel das durchgehende Bearbeiten und Gewindeschneiden. Feststehende Lünetten gibt es mit klappbarem, mit abnehmbarem oder schwenkbarem Oberteil.

http://www.youtube.com/watch?v=9ucYG3en2q4


Ratings